Odonia

Ein Porträt des Ateliergeländes von Odo Rumpf im Kölner Gleisdreieck

Odonia ist ein Porträt Odoniens – gleich zu Anfang des Symposiums »Wandel« von 68elf e.V. fotografiert.

Zur Vernissage wurde ODONIA auf eine sehr durchlässige Gaze projiziert, die einen guten Teil des Bildes auch auf den Raum hinter der Leinwand abstrahlte. Auf diese Weise wurde der ganze Raum in die Installation einbezogen. Das projizierte Bild war von vorne und hinten zu betrachten.

Zu den Bildern hat Dietmar Bonnen einen Soundtrack komponiert, den er zur Vernissage eine halbe Stunde lang live über die Musikanlage des »Letzten Lochs« gemixt hat.

Sculpture Sound.   play   pause   rewind